Diakonie übernimmt Liga-Vorsitz

Das Diakonische Werk hat im Oktober 2019 den Vorsitz der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Mannheim übernommen. In der Liga sind die Verbände Diakonie, AWO, der Paritätische, das Deutsche Rote Kreuz und Caritas sowie die Jüdische Gemeinde organisiert.

Der Vorsitz wechselt jährlich. Caritas-Vorstand Dr. Roman Nitsch hatte bis zu seinem Ruhestand im September 2019 den Vorsitz übernommen. Diakonie-Direktor Michael Graf, der am 1. September sein Amt beim Diakonischen Werk aufgenommen hat, wird nun für das kommende Jahr die Funktion des Vorsitzenden ausüben.

In der Liga der Freien Wohlfahrtspflege koordinieren die Verbände ihre Arbeit, außerdem ist die Liga eine wichtige sozialpolitische Ansprech- und Kooperationspartnerin für Politik und Verwaltung.


Diakonie-Direktor Michael Graf (c)Timo Hecht

[ zurück ]